Philosophie & Konzeption

Geriatrie bedeutet übersetzt "Medizin für ältere Menschen".  Im Rahmen der ganzheitlich ausgerichteten Behandlung sind wir bemüht, neben der sorgfältigen Diagnostik und Therapie auch soziale Aspekte mit zu berücksichtigen, um so am Ende der Behandlung den Übergang bestenfalls ins häusliche Umfeld "sanft" zu gestalten.

Der Patient im Mittelpunkt

Die Patienten der Geriatrie Vechta sollen möglichst wieder ein weitgehend selbstständiges Leben führen können und in ihr vertrautes Wohnumfeld zurückkehren. Sollte Pflege- oder Hilfsbedürftigkeit längerfristig nötig sein, so soll diese weitgehend begrenzt werden. Wichtig ist für uns als Team, dass die Patienten ein Gleichgewicht zwischen Eigenständigkeit und dem bewussten, positiven Annehmen von Hilfeleistungen erfahren und für sich akzeptieren.

Stets wird der Patient daher aktiv in alle Handlungen eingebunden, ohne dabei überfordert zu werden. Dies ist möglich, da alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über eine entsprechende Fachkompetenz verfügen, um diese dem Patienten zugewandte Versorgung sicherzustellen. Neben der unmittelbaren Patientenversorgung ist der Austausch aller mit dem Patienten arbeitenden Teammitglieder für uns enorm wichtig, denn so sind alle gleichermaßen über den Fortschritt oder akute Probleme zeitnah informiert und können ihre Arbeit mit dem Patienten anpassen.

St. Marienhospital Vechta

Marienstraße 6-8
49377 Vechta

Fon (0 44 41) 99 -27 02
Fax (0 44 41) 99 -27 05